LebensFluss

Lieder - Tänze - Texte im Jahreskreis

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Gedanken und Ideen zur Gestaltung spiritueller Zeit-Räume

Teil I: DIE ELEMENTAREN KRÄFTE

01. LebensFluss
02. Du bist die Eine
03. Erde
04. Feuer
05. Wasser
06. Luft
07. Alles in Einer
08. Zwischen den Welten

Teil II: DER JAHRESKREIS

09. Wintersonnwende
10. Lichtfest
11. Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche
12. Walpurgis
13. Sommersonnwende
14. Schnitterin
15. Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche
16. Dunkelheitsfest

Zeichen – Index
Zu den Autorinnen
Literaturhinweise
Segen

 

Vorwort

Die Idee, ein Buch zu meiner CD „LebensFluss“ herauszugeben, entstand schon während der Aufnahmezeit aufgrund des vielfach geäußerten Wunsches, die Lieder zu Hause oder in eigenen Ritualgruppen mit Hilfe der Noten mehrstimmig singen und spielen zu können. Mein eigener Wunsch war es, nicht nur ein Liederbuch zu veröffentlichen, sondern zusätzlich mit rituellen Kreistänzen und meditativen Texten auf mehreren Ebenen Anregungen für die Gestaltung von Ritualen zu geben.
Da ich in der glücklichen Lage war, gleich zwei wunderbare Fachfrauen
zu Kreis-Tanz und Literatur in meiner „Wahlfamilie“ zu haben, bat ich Ingemar Rohn und Kristin Baege um ihre Mitarbeit an diesem Buch und konnte sie schnell für dieses Vorhaben gewinnen, wofür ich sehr
dankbar bin.
Singen, Tanzen und Meditation sind für mich zentrale Elemente spirituellen Feierns. Sie ergänzen sich wohltuend in ihrer Unterschiedlichkeit. So entsteht im Feiern ein Wechsel von Ruhe und Bewegung, ein Miteinander von Körper (Tanz), Seele (Gesang) und Geist (Text–Meditation).
Im Singen schicken wir feinste Schwingungen durch das Instrument unseres Körpers. Das Klingen in uns und mit anderen um uns bringt uns in Ein-Klang mit uns selbst und allem Sein.
Klänge und besonders die unserer Stimme berühren tiefste Schichten unserer Seele. Die Formen spiritueller Gesänge, besonders die der Mantren und Kraftlieder sowie des freien Tönens aus dem Herzen sind konzentrierte pure Energie. Singen wir sie, schließen wir uns sozusagen direkt an die Quelle des Lebens an und laden uns auf mit Lebensenergie.
Im Tanzen finden die inneren Themen der Lieder ihren körperlichen Ausdruck. Ritueller Tanz ist Meditation in der Bewegung. Im rituellen Tanzen binden wir uns ein in die kosmischen Prozesse, öffnen unser Herz und unsere Sinne für die Zwiesprache mit den spirituellen Kräften. Die Form des Kreises verbindet die Tanzenden und im Erleben der gleichen Schritte und Gebärden bewegen wir uns gemeinschaftlich ins eigene Zentrum.

In unseren spirituellen Feiern singen und tanzen wir mehrmals an verschiedenen Stellen des Rituals. Um uns mit der Einen Kraft zu verbinden, sind z.B. „Du bist die Eine“, „Alles in Einer“ oder „LebensFluss“ einstimmende Lieder. Je nachdem, welches Element eine besondere Bedeutung für das jeweilige Fest hat, besingen oder betanzen wir auch eines der Elemente in besonderer Weise.
Die jeweiligen Jahreskreislieder begleiten uns durch den Jahreszyklus, wobei das ein oder andere Lied auch bei anderen Festen stimmig sein kann, z.B.: „Licht und Dunkel“ an Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche oder immer wenn es um das Thema Gleichgewicht oder die Heilung dualistischer Denk- und Bewertungsmuster geht; oder „Das Alte und das Neue“ immer wenn es um Abschied und Neubeginn geht. Manche haben mir mitgeteilt, dass sie es auch als Geburtstagslied oder beim Bezug einer neuen Wohnung singen.
Die Texte führen tiefer in die jeweiligen Aspekte der Jahreskreisfeste und die Gestalten der Elementaren Kraft. Sie laden ein zum Nachdenken, Vorlesen, Weiterspinnen und Meditieren.
Beim Feiern in einer Gruppe ist es besonders schön, den jeweils ausgewählten Text vorzulesen und eine Zeit lang in Stille gemeinsam darüber zu meditieren (wir haben bei den Texten eine bestimmte Zuordnung gewählt, die uns sinnvoll erschien, möchten aber anregen, die Texte selbst für die eigenen Rituale frei auszuwählen!). In unseren Gruppen entstand danach manchmal das Bedürfnis sich über das auszutauschen, was die Worte in den Einzelnen angestoßen oder bewegt haben.
Bevor ich mich jedoch in weiteren Vorschlägen zur Nutzung unseres Buches verliere, möchte ich Ihnen ans Herz legen, vor allem Ihrer eigenen Intuition, Phantasie und Kreativität im Umgang mit den Liedern, Tänzen und Texten zu vertrauen. Möge diese Sammlung Ihnen Inspiration sein und Sie stärkend auf Ihrem Weg begleiten!

Arunga Heiden



Buch Wahrnehmen

Beispielseiten

Beispielseite als PDF

(zur Bestellung ->)